Sommerfilmnacht “Das Eigene und das Fremde”

von Dominik, am 5. Juli 2016 | | Keine Kommentare bisher
Zukar - Firas entdeckt die Deutschen (Fotograf: Juuso Santala, 2016)

Zukar – Firas entdeckt die Deutschen (Fotograf: Juuso Santala, 2016)

Die Sommerfilmnächte sind zurück! Gezeigt wird ein genre- und gattungsübergreifendes Programm mit künstlerischen Kurzfilmen, Videoarbeiten, Musikvideos und Werbeclips zum Thema „Das Eigene und das Fremde“.

Die Debatten um Geflüchtete und Migration sind virulent, durch lange gepflegte Gemeinschaften ziehen sich Risse und abgrenzende, nationale Bewegungen werden lauter. Zwischen Willkommenskultur und Grenzschließungen wird mitunter heftig darüber diskutiert, wie wir mit „dem Fremden“ umgehen sollen. Dabei spielt immer auch eine Rolle, wie wir uns selbst definieren und positionieren. Das Fremde lässt sich nur in Abgrenzung zu und in Wechselwirkung mit seinem Gegensatz, dem Eigenen bestimmen.

Das Programm ist ein Plädoyer für die Begegnung des Eigenen mit dem Fremden und soll zeigen, wie schön diese mitunter sein kann. Es legt den Fokus nicht allein auf das Thema Migration und die derzeitige politische Lage, sondern bezieht Aspekte von Identität, persönlicher Entwicklung, sozialem Status, Geschlechterzuschreibungen, Intimität oder des Dialogs der Generationen mit ein.

Was empfinden wir als fremd, was ist uns eigen, wie verhält sich beides zueinander und wo liegen die Grenzen? Wo findet sich das Eigene im Fremden? Die Filme widmen sich aktuellen, wie universellen Fragen und geben unterhaltsame Antworten.

Sommerfilmnacht: Das Eigene und das Fremde
Freitag, 22. und Samstag, 23. Juli 2016, 21:30 Uhr
Fort X, Neusser Wall 33, 50670 Köln
Ein Programm der SK Stiftung Kultur im Rahmen von Sommer Köln
Open Air & Eintritt frei

Die Veranstaltungen auf Facebook: 22. Juli 2016 / 23. Juli 2016

Programmzusammenstellung: Dominik Bühler & Birgit Hauska

Die Filme des Programms finden Sie hier: www.sk-kultur.de/medienkunst

Jugendliche der Adolph-Kolping-Schule Köln präsentieren „WAS IST NORMAL“ (© Fuhrmann / Knapp 2015)

Jugendliche der Adolph-Kolping-Schule Köln präsentieren „WAS IST NORMAL“ (© Fuhrmann / Knapp 2015)


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>