Durch das Gestern ins Heute geblickt – Von Wunderapparaten und anderen Selfies

TEILNEHMERINNEN UND TEILNEHMER ZWISCHEN 13 UND 17 GESUCHT!

In diesem Workshop für zwei Generationen bewegen wir uns auf den Spuren von Künstlern, die sich mit einer der ältesten Techniken der Fotoverfremdung beschäftigten: der Fotomontage. Wir werden Arbeiten von der Erfinderin der Fotomontage Hannah Höch kennenlernen, uns aber auch Werke von August Sander und John Heartfield anschauen und sehen wie diese Künstler eigene faszinierende Welten der Montage geschaffen haben.
(weiterlesen …)

Ausstellungsführung & Preisverleihung

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs werden am 3. Juli 2014 zu einer Führung durch die Ausstellung “August Sander: Meisterwerke und Entdeckungen” der Photographischen Sammlung der SK Stiftung Kultur eingeladen. Anschließend findet ein kleiner Empfang mit der Verleihung der Preise des Wettbewerbs statt.

3. Juli 2014
17:30  Führung “August Sander: Antlitz der Zeit. Die Umsetzung eines photographischen Konzepts”, Photographische Sammlung der SK Stiftung Kultur, Im Mediapark 7, 50670 Köln (1. OG)
18:30  Preisverleihung, Im Mediapark 7, 50670 Köln, Raum 222 (2. OG)

Rate rate… Rathaus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer kanns erraten? Was ist alt und was ist neu?

Neue Fassaden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch auf der linken Seite hat sich einiges geändert. Wo einst der Kaiserhof mit der Königinbar residierte… ist heute nur eine graue Fassade zu sehen.

Neue Schilder in der Salomonsgasse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Damals gab es einen Damenfriseur, Kaffee und Tee und heute ein Bekleidungsgeschäft für Lederwaren… Die Zeiten ändern sich…

Ein Blick vom alten August

Als zweite Aufgabe bearbeiteten die Jung-Alt-Teams eine Forografie von August Sander. Zu sehen ist ein Blick aus den 1930er Jahren in die Salomonsgasse in der Altstadt . Ein bißchen Mühe machte es schon, den richtigen Standpunkt für das Foto zu finden. Müssen wir wirklich in den ersten Stock eines Bekleidungsgeschäfts in der Hohen Straße….? JA!! Tatsächlich… Durch das große Schaufenster hindurch haben Jung und Alt in Teamwork (und mit freundlicher Genehmigung von New Yorker) die richtige Perspektive gefunden… und wieder direkt losgebastelt.

Als erstes wurde die Rathausspitze ausgeschnitten. Und wie man sieht haben die Bäume von damals auch heute noch Blätter…