Kurzfilmabende in der Kulturkirche Ost


Drei Kurzfilmabende in der Kulturkirche Ost, Köln-Buchforst | Foto: Anatolyi Stepanko

Im November präsentierten wir drei unserer Kurzfilmprogramme in der Kulturkirche Ost in Köln-Buchforst! Gezeigt wurden unterhaltsame und nachdenkliche, aktuelle und historische, experimentelle und künstlerische Kurzfilme, Werbeclips, Videoarbeiten, Dokumentarfilme und Musikvideos – jeweils zu einem aktuellen, mehrere Generationen ansprechenden Thema:

Zeit meines Lebens – Über Begegnungen von Jung und Alt
Mittwoch, 8. November 2017, 19 Uhr
Kulturkirche Ost (Kopernikusstraße 34, 51065 Köln-Buchforst)
Eintritt frei
tl_files/Film/Filmprogramme in der Kulturkirche Ost_2017/FB-f-Logo__blue_29.png

Das Eigene und das Fremde
Mittwoch, 22. November 2017, 19 Uhr
Kulturkirche Ost (Kopernikusstraße 34, 51065 Köln-Buchforst)
Eintritt frei
tl_files/Film/Filmprogramme in der Kulturkirche Ost_2017/FB-f-Logo__blue_29.png

Wie wir wohnen wollen!
Mittwoch, 29. November 2017, 19 Uhr
Kulturkirche Ost (Kopernikusstraße 34, 51065 Köln-Buchforst)
Eintritt frei
tl_files/Film/Filmprogramme in der Kulturkirche Ost_2017/FB-f-Logo__blue_29.png

Herzlich möchten wir uns bei unseren Besucher*innen für das Interesse und das positive Feedback bedanken – Wir haben uns sehr gefreut!

Denjenigen, die die Kirche noch nicht kennen, seien die Webseite der Kirche und der Artikel von Thomas Linden in Choices empfohlen.

Außerdem gibt es hier einen sehr schönen Nachruf von Jana Mareen Züger auf unseren ersten Kurzfilmabend Zeit meines Lebens – Über Begegnungen von Jung und Alt vom 8. November 2017.

Eine Veranstaltung der SK Stiftung Kultur, der GAG Immobilien AG und der Kulturkirche Ost, gefördert durch die MedienStiftung Kultur.

 

Sommerfilmnacht „Wie wir wohnen wollen!“

 

Im Rahmen von Sommer Köln präsentierten wir am 21. und 22. Juli 2017 unsere diesjährige Sommerfilmnacht!

Gezeigt wurde ein genre- und gattungsübergreifendes Programm mit Kurzfilmen, künstlerischen Videoarbeiten, Dokumentarfilmen, Werbeclips und Musikvideos zum Thema Wohnen.

Wie wurde früher gewohnt, wie leben wir heute und welche Ideen gibt es für die Zukunft? Die Filme zeigen unterschiedliche Perspektiven auf die Gestaltung des Lebensraums, beleuchten kreative Formen des Wohnens und präsentieren nachdenkliche Fragen sowie unterhaltsame Antworten.

Sommerfilmnacht „Wie wir wohnen wollen!“
Kurzfilmprogramm
Freitag, 21. und Samstag, 22. Juli 2017, 22.00 Uhr
Fort X, Neusser Wall 33, 50670 Köln
Open Air & Eintritt frei
Veranstaltungen auf Facebook: 21. Juli 2017 / 22. Juli 2017
(Foto: Sommerfilmnacht 2016 im Fort X)

Herzlich möchten wir uns bei unseren Besucher*innen für Ihr Interesse bedanken – Wir haben uns sehr gefreut!

Ein Kurzfilmprogramm der SK Stiftung Kultur. Zusammengestellt von Dominik Bühler und Birgit Hauska.

Eine Veranstaltung der SK Stiftung Kultur und der Stadt Köln im Rahmen von Sommer Köln. Gefördert von der MedienStiftung Kultur.

Kurzfilmprogramme im Filmforum

Look Beyond Borders (Regie: Bartosz Dombrowski, Polen / Deutschland 2016)

Wir präsentieren zwei unserer Kurzfilmprogramme auf der großen Leinwand! Gezeigt werden unterhaltsame und zum Nachdenken anregende zeitgenössische, historische und künstlerische Kurzfilme, Werbeclips, Videoarbeiten, Dokumentarfilme und Musikvideos.

Zeit meines Lebens – Über Begegnungen von Jung und Alt
Donnerstag, 12. Januar 2017, 19 Uhr
Filmforum im Museum Ludwig
Eintritt 5 € / ermäßigt 3,50 €
tl_files/Film/Filmprogramme im Filmforum_2017/FB-f-Logo__blue_29.png

Das Eigene und das Fremde
Samstag, 14. Januar 2017, 19 Uhr
Filmforum im Museum Ludwig
Eintritt 5 € / ermäßigt 3,50 €
tl_files/Film/Filmprogramme im Filmforum_2017/FB-f-Logo__blue_29.png

Das erste Programm beleuchtet explizit das Miteinander der Generationen, aber auch im zweiten Programm spielt der Dialog zwischen Jung und Alt eine wichtige Rolle. Für weitere Informationen zu den Programmen bitte einfach auf den jeweiligen Titel klicken…

Wir freuen uns, euch im Januar im Filmforum zu sehen!

San Thuong / The Terrace

The Terrace/San Thuong (Nguyen Ha Phong, VIE 2006, Kurzspielfilm, 12’, aus dem Archiv der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen)

Auf einen im wahrsten Sinne „fabelhaften“ Ausflug nach Vietnam entführt uns dieser Kurzfilm: Ein Vater, ein Sohn, ein Papagei und das Tagebuch der verstorbenen Mutter sind die Zutaten aus denen Phong eine wunderschöne Geschichte strickt, über Nachsicht und Rücksicht zwischen den Generationen.

Wagah

Wagah (Supriyo Sen, D/IND 2009, Kurzdokumentarfilm, 12’)

Jeden Abend wird der einzige Grenzübergang an der über 3000 km langen Grenze zwischen Pakistan und Indien zum Ort eines Spektakels für die ganze Familie. Inder und Pakistani, ob jung, ob alt, versammeln sich in Wagah, um das ritualisierte Schließen der Tore zu bestaunen…

In farbenfrohen, gewaltigen Bildern lässt Supriyo Sen seine kindlichen Protagonisten über diesen ungewöhnlichen Ort sinnieren. Eine Dokumentation über Grenzen, die trennen und einen zugleich. Ein Film, der zum Nachdenken anregt.

Undressing my Mother

Undressing My Mother (Ken Wardrop, IR 2004, Kurzdokumentarfilm, 6’)

Ein mutiges Portrait des irischen Filmemachers Ken Wardrop über seine Mutter. Ihr nackter Körper – durch Wardrops Filmkunst zur Skulptur erhoben – erzählt eine Geschichte voll Leben und Liebe.

Filmreihe: Perspektiven und Entwürfe von Arbeit

“Sitzend überleben” (D 2001) von Carolin Schmitz, KHM

Am 4., 11. und 18. November 2013 veranstaltet die Filmreihe Köln in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW und der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) eine Filmreihe zum Thema Arbeit. Unter dem Titel “Wir stellen ein: Perspektiven und Entwürfe von Arbeit im Film” werden jeweils um 19 Uhr dokumentarische, experimentelle, wissenschaftliche und fiktionale Kurzfilme im Filmhaus Köln gezeigt. Der Programmflyer kann hier heruntergeladen werden.