The Procession

Inspiriert von “Art is Liturgy”, der Jahresausstellung des Kunstmuseums KOLUMBA, und insbesondere von Paul Theks Werk “The Procession”, gestalteten Schülerinnen der Ursulinenrealschule gemeinsam mit ihren Großeltern im Medienkunstworkshop für zwei Generationen vom 17. bis 21. Juni 2013 eine eigene Prozession.

Aus gesammelten alten Verpackungen, Folien, Holz und Farbe, persönlichen Gegenständen und Erinnerungsstücken entwickelten und bauten sie unter Anleitung der Kölner Medienkünstlerinnen Pauline Flory und Parisa Karimi in Szene setzbare Objekte. Unterteilt in Generationentandems, entwickelten die TeilnehmerInnen in intensivem Austausch und in Anlehnung an Paul Theks Sichtweise, persönliche “heilige Objekte”. Abschließend wurde gemeinsam eine Prozession inszeniert und durchgeführt. Der Workshop war eine Kooperation der SK Stiftung Kultur mit dem KOLUMBA Kunstmuseum des Erzbistums Köln und der Ursulinenrealschule Köln.

Die Prozession 2

von Dominik, am 3. Juli 2013 | Keine Kommentare bisher

© Verena Günther

Der Delfin

von Dominik, am 3. Juli 2013 | Keine Kommentare bisher

© Verena Günther

Die Prozession 1

von Dominik, am 3. Juli 2013 | Keine Kommentare bisher

© Verena Günther

Es beginnt

von Dominik, am 3. Juli 2013 | Keine Kommentare bisher

© Verena Günther

Die in den Theaterübungen erarbeiteten Ritualspiele bilden den Prolog der Prozession.

Gruppenbild

von Dominik, am 3. Juli 2013 | Keine Kommentare bisher

© Verena Günther

Probelauf

von Dominik, am 3. Juli 2013 | Keine Kommentare bisher

© Verena Günther

Theaterübung 2

von Dominik, am 3. Juli 2013 | Keine Kommentare bisher

© Verena Günther

In Theaterübungen wird die Inszenierung der Prozession entwickelt und erprobt.

Theaterübung 1

von Dominik, am 3. Juli 2013 | Keine Kommentare bisher

© Verena Günther

In Theaterübungen wird die Inszenierung der Prozession entwickelt und erprobt.

Es wird gebaut

von Dominik, am 3. Juli 2013 | Keine Kommentare bisher

© Verena Günther

Die Prozession wird geplant

von Dominik, am 3. Juli 2013 | Keine Kommentare bisher

© Verena Günther